Kooperationen

Gemeinsam erreicht man mehr

Die t├Ągliche Fl├╝chtlingsarbeit hat zahlreiche Facetten ÔÇô von der sozialen Betreuung und der psychologischen Begleitung ├╝ber die Hilfe bei der Integration bis hin zur Beratung in Hinblick auf eine eventuelle R├╝ckkehr ins Heimatland. Um den Gefl├╝chteten bestm├Âglich Hilfestellung geben zu k├Ânnen, binden wir verschiedene Akteure ein, die mit ihrem jeweiligen Fachwissen und jeder Menge Erfahrung in ihren Fachgebieten unterst├╝tzend agieren k├Ânnen. Partner sind beispielsweise Vereine, gemeinn├╝tzige Organisationen, regionale Bildungstr├Ąger, medizinische Einrichtungen oder Beh├Ârden.  

Eine gute Vernetzung der einzelnen Unterk├╝nfte innerhalb ihres st├Ądtischen Umfeldes erleichtert die Arbeit vor Ort und kann dar├╝ber hinaus zu einem harmonischen Miteinander und der Akzeptanz der Gefl├╝chteten beitragen ÔÇô essenzielle Bausteine f├╝r eine erfolgreiche Integration und somit Ziel unserer Bem├╝hungen.

Unsere Kooperationspartner:

Herbergsverein | AWO | Stadt Buchholz | Stadt Winsen | NTFM (Netzwerk f├╝r traumatisierte Fl├╝chtlinge in Niedersachsen) | Grohne Schule | Schuldnerberatung e.V. | katholische Akademie Stapelfeld | Bundesministerium f├╝r Senioren, Frauen und Jugend | PerjuF (Perspektiven f├╝r junge Fl├╝chtlinge) | Projekt VisioN ÔÇô Inklusion durch Enkulturation | Landkreis Harburg in Kooperation mit der  Ev. Jugendhilfe Friedenshort GmbH | Jaguar | giz Deutsche Gesellschaft f├╝r internationale Zusammenarbeit GmbH | Startfinder | Social Impact | Diakonie | vhs | Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen | Verdi | Schuldenhilfe sofort e.V. | KVHS | Psychiatrische Institutsambulanz Winsen und Buchholz | Psychiatrische Klinik L├╝neburg | Kaleidoskop Buchholz |  Jobcenter Agentur f├╝r Arbeit | Handwerkskammer L├╝neburg-Stade| Sozialpsychiatrischer Dienst | Terre des Femmes | IQM | nieders├Ąchsischer Fl├╝chtlingsrat | Start Hope@Home | ÔÇŽ